Are European and regional elections really subordinate to national politics?

Diesen Sonntag finden die Europawahlen statt! Die Politikwissenschaft beschreibt und analysiert europäische (wie auch regionale) Wahlen häufig als zweitrangig (second-order). Demnach dienen diese Wahlen eher als Stimmungsbarometer nationaler Politik als eigenständige politische Auseinandersetzung auf der jeweiligen Governance-Ebene. Aber stimmt diese Annahme noch? Oder lassen sich zunehmend unabhähige politische Räume auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene beobachten?

(Blogbeitrag in englischer Sprache) Weiterlesen

Wohlstandsverluste durch Brexit für Europas Regionen

Während die innerbritische Diskussion über das ob, wie und wann des EU-Austritts fortdauert, hat die Bertelsmann Stiftung eine Studie über die wirtschaftlichen Auswirkungen eines Brexit auf die Länder und Regionen Europas vorgelegt – mit düsteren Aussichten.

(Blogbeitrag in englischer Sprache)
Weiterlesen